Welcher Karton ist der richtige?

Faltkartonagen

Nahezu 70% unserer Transportverpackungen bestehen aus Wellpappe. Dank einer Vielzahl von Möglichkeiten stößt man auf der Suche nach dem richtigen Wellpapp-Faltkarton aber immer wieder auf die gleichen Fragen. Welcher Karton ist der richtige für mein Produkt? Welche Qualität brauche ich? Wie nehme ich am besten Maß?

Beantworten Sie folgende Fragen, und Sie haben die Lösung:

1. Wie schwer ist mein Packgut?

Bis 5 kg = 1-welliger Karton, weil geringes Eigengewicht und preisgünstig Bis 30 kg = 2-welliger Karton, weil hoher Kantenstauchwiderstand sowie Druck- und durchstoßfest Bis 100 kg = 3-welliger Karton, weil höchste Belastbarkeit und exportfähig

2. Verpacke ich unförmige oder empfindliche Produkte?

Unempfindlich, abgepackt: 1-welliger Karton Unförmig, sensibel: 2-welliger Karton, weil Druck- und durchstoßsicher

3. Werden meine Kartons gestapelt?

Nein: 1-welliger Karton Ja: 2-welliger Karton, weil hoher Kantenstauchwiderstand Haben Sie die Fragen beantwortet? Dann können Sie hier Ihre passende Ausführung wählen: Jetzt auswählen Wenn Sie noch mehr über Ihren richtigen Karton wissen möchten, dann haben wir im Folgenden noch detailliertere, wissenswerte Informationen für Sie zusammengefasst:

Welche Papier-Qualitäten können für Wellpapp-Faltkartonagen verwendet werden?

  • Kraftliner: Kraftliner ist ein sehr festes Papier und widerstandsfähig gegen Feuchte. Da es aus neuen Papierfasern gewonnen wird, beträgt der Recyclinganteil max. 20%.
  • Testliner: Besitzt einen höheren Anteil an recyceltem Papier als Kraftliner. Dadurch nimmt das Gewicht, jedoch auch die Stabilität des Papieres mit zunehmenden Altpapiergehalt ab.
  • Schrenzpapier: Schrenzpapier weist eine geringe Festigkeit auf, da der Altpapiergehalt hier am höchsten liegt.

Welche Grundfarben sind möglich?

  • Braun: Naturbelassenes Papier.
  • Weiß: Das Papier der Außendecke wird gebleicht. Weiße Kartonagen finden vor allem große Bedeutung in der Lebensmittel- und Medizinbranche.
  • Marmoriert, weiß geflammt: Die Außendecke wird mit einer Wachsschicht überzogen und gebleicht, dadurch entsteht ein ,,Marmoreffekt".

Welche Wellenarten gibt es?

Wellpappe entsteht, wenn man Wellenpapiere und Deckenpapiere miteinander verklebt. Eine Wellpappkiste sollte vor allem das Produkt schützen, stabil sein, aber natürlich auch ein geringes Gewicht haben. Die Welle des Kartons verbindet genau diese Eigenschaften. Sie dient als Polster, federt Stöße ab, verbindet die beiden Papierlagen und stabilisiert sie. Durch die Hohlräume besitzt sie ein geringes Eigengewicht. Dank der darin eingeschlossenen Luft wirkt sie aber noch als zusätzliche Isolation.

Man unterscheidet zwischen 5 Wellenarten:

Wellpappe
  • A-Welle: Die A-Welle, auch Grobwelle genannt, mit einer Wellenteilung von 8,0 bis 9,5mm und einer Wellenhöhe von 4,0 bis 4,8mm, federt optimal Stöße ab.
  • C-Welle: Die C-Welle, auch Mittelwelle genannt, mit einer Wellenteilung von 6,8 bis 8,0mm und einer Wellenhöhe von 3,2 bis 4,0mm, ermöglicht im Vergleich zur A-Welle eine höhere Geschwindigkeit bei der Produktion und spart bei der Wellenbildung Papier.
  • B-Welle: Die B-Welle, auch Feinwelle genannt, mit einer Wellenteilung von 5,5 bis 6,5mm und einer Wellenhöhe von 2,2 bis 3,0mm, ist mit der C-Welle eine der beliebtesten Wellenarten.
  • E-Welle: Die E-Welle, auch Feinstwelle oder Mikrowelle genannt, mit einer Wellenteilung von 3,0 bis 3,5 mm und einer Wellenhöhe von 1,0 bis 1,8 mm, ist ideal für attraktive Verkaufsverpackungen geeignet, da sich ein exzellentes Druckbild ergibt.
  • F-Welle: Die F-Welle, auch Miniwelle genannt, mit einer Wellenteilung von 1,9 bis 2,6mm und einer Wellenhöhe von 0,6 bis 0,9mm, ist noch feiner als die E-Welle. Genauso wie die E-Welle wird auch die F-Welle für Produktverpackungen verwendet.

Grundsätzlich gilt, je größer die Welle ist, desto höher ist die Stapelfestigkeit. Andererseits gilt bei der Bedruckbarkeit des Kartons, je kleiner und feiner die Welle, desto bessere Druckergebnisse können erzielt werden. Deswegen werden für Verkaufsverpackungen hauptsächlich E-Welle und F-Welle eingesetzt.

Welchen Verschluss soll mein Karton haben?

Die Wellpapphersteller stanzen die Faltkartonagen aus den Wellpappbögen aus. Noch sind die Zuschnitte offen. Zur Faltkiste wird der Wellpappbogen erst durch den seitlichen Verschluss. Jetzt bleibt nur noch die Frage, wie verschließe ich die offene Seite von meinem Wellpapp-Karton?

Laschenklebung
  • Laschenklebung: Die am häufigsten eingesetzte Verschlussart ist die Laschenklebung. Die abstehende Kartonlasche wird mit Klebstoff an der Fabrikkante festgeleimt.
  • Nassklebung: Das Verkleben mit einem Nassklebebandstreifen ist die wohl sicherste Art einen Karton zu verschließen, weil sich der Kleber des Nassklebebands untrennbar mit der Kraftliner Außendecke des Kartons verbindet.
  • Geheftet: Die Kartonlasche wird dem anderen Ende des Zuschnitts zusammengeheftet. Auch die Heftmethode ist eine sehr sichere und feste Art des Verschließens.

Welche Bauformen sind erhältlich?

Ob Faltschachtel, Deckelschachteln, Falthüllen, Schiebeschachteln oder auch Inneneinrichtungen dafür -  alles ist möglich! Die am häufigsten verwendete FEFCO-Bauform (Schnittmuster und Bauform eines Kartons) ist die FEFCO 0201, mit mittig, stoßenden Boden und Deckelklappen. Natürlich gibt es auch Kartonagen bei denen Boden und Deckelklappen voll überlappen, wie zum Beispiel bei der FEFCO 0203, oder der FEFCO 0701 mit Automatikboden.

Wie wird das richtige Maß ermittelt?

Kartonmaße werden immer in Millimeter angegeben. Damit Ihr Produkt auch wirklich in den Karton passt, wird das Innenmaß der Verpackung gemessen. Nur in Ausnahmefällen - zum Beispiel bei speziellen Modulkartonagen für Paletten, wird ausdrücklich das Außenmaß des Kartons verwendet. Das Packstück sollte nicht an den Kartonrändern anliegen, da sonst Ecken oder Kanten beschädigt werden können. Wenn ein Luftraum im Karton entsteht, sollte man die Zwischenräume immer mit geeignetem Füllmaterial ausfüllen, damit die Ware fest im Karton fixiert bleibt. Mit unzählig vielen verschiedenen Bauformen und hunderten von Abmessungen bietet TransPack-Krumbach Ihnen eines der größten Lagersortimente an Wellpappverpackungen an. Darüber hinaus können Faltkartons in beliebigen Abmessungen schon ab 1 Stück innerhalb 1-2 Arbeitstagen geliefert werden.


Passende Artikel zu diesem Beitrag
REDUZIERT
Faltkarton aus Wellpappe 1-2-wellig ab 900 mm
Faltkarton aus Wellpappe 1-2-wellig ab 900 mm

Ab € 1,07 per 1 St.

110 Varianten erhältlich
Shop-ID: fk157

REDUZIERT
Blitzbodenkarton aus Wellpappe
Blitzbodenkarton aus Wellpappe

Ab € 0,52 per 1 St.

30 Varianten erhältlich
Shop-ID: fk102

REDUZIERT
Faltkarton aus Wellpappe 1-2-wellig ab 350 mm
Faltkarton aus Wellpappe 1-2-wellig ab 350 mm

Ab € 0,53 per 1 St.

144 Varianten erhältlich
Shop-ID: fk122

REDUZIERT
Faltkarton aus Wellpappe 1-2-wellig ab 80 mm
Faltkarton aus Wellpappe 1-2-wellig ab 80 mm

Ab € 0,25 per 1 St.

241 Varianten erhältlich
Shop-ID: fk100

Faltkarton aus Wellpappe weiß
Faltkarton aus Wellpappe weiß

Ab € 0,42 per 1 St.

104 Varianten erhältlich
Shop-ID: fk101

REDUZIERT
Faltkarton aus Wellpappe 1-2-wellig ab 600 mm
Faltkarton aus Wellpappe 1-2-wellig ab 600 mm

Ab € 0,92 per 1 St.

107 Varianten erhältlich
Shop-ID: fk137

REDUZIERT
Faltkarton aus Wellpappe 1-2-wellig ab 400 mm
Faltkarton aus Wellpappe 1-2-wellig ab 400 mm

Ab € 0,62 per 1 St.

241 Varianten erhältlich
Shop-ID: fk128

Faltkarton aus Wellpappe 1-2-wellig ab 500 mm
Faltkarton aus Wellpappe 1-2-wellig ab 500 mm

Ab € 0,00 per 1 St.

185 Varianten erhältlich
Shop-ID: fk129

REDUZIERT
Faltkarton aus Wellpappe 1-2-wellig ab 700 mm
Faltkarton aus Wellpappe 1-2-wellig ab 700 mm

Ab € 1,02 per 1 St.

130 Varianten erhältlich
Shop-ID: fk148

REDUZIERT
Faltkarton aus Wellpappe 1-2-wellig ab 300 mm
Faltkarton aus Wellpappe 1-2-wellig ab 300 mm

Ab € 0,43 per 1 St.

163 Varianten erhältlich
Shop-ID: fk111

Faltkarton aus Wellpappe 3-wellig
Faltkarton aus Wellpappe 3-wellig

Ab € 7,25 per 1 St.

36 Varianten erhältlich
Shop-ID: fk104