Laschenklebung

Die Laschenklebung ist die gängigste Technik, um einen flachliegenden Wellpappzuschnitt zu einem Faltkarton zu verkleben. Die beiden Enden werden dabei mit einem Kleber zu einer Einheit verbunden. Neben dem "gluen", wie die Laschenklebung ebenfalls genannt wird, gibt es noch das "tapen" und die Heftung. Hier wird die Wellpappe entweder durch ein fadenverstärktes Papierklebeband oder mit Heftklammern miteinander verbunden. Diese beiden Möglichkeiten eignen sich vor allem bei Kartons mit hoher Nutzlast oder auch Gefahrgutkartons. "Normale" Kartons sind in der Regel dagegen mit der Laschenklebung versehen.


Passende Artikel zu diesem Beitrag