Graupappe

Graupappe, auch als Vollpappe bezeichnet, besteht im Gegensatz zur Wellpappe mit ihrer Hohlwelle aus vollflächig gegossenem Altpapier und Zellulose-Material. Durch ihr graues, recyceltes Ausgangsmaterial erhält sie ihre sprechende Bezeichnung. Graupappe lässt sich in beliebiger Stärke produzieren, üblicherweise zwischen 0,5 mm und 4 mm. Die Qualität einer Graupappe wird daher wie beim Papier auch durch ihre Grammatur bestimmt, und nicht durch die einzelnen Papierschichten wie bei der Wellpappe. Graupappe ist wesentlich durchstoßfester und stabiler als Wellpappe, allerdings auch wesentlich schwerer. Sie verfügt zudem über keine bis minimale Polster- und Dämpfungseigenschaften. Aufgrund des Recyclingmaterials bietet sie bei schwacher Grammatur aber Preisvorteile gegenüber der Wellpappe. Sie wird daher vor allem für Stülpdeckelkartons in DIN-Formaten verwendet.


Passende Produkte zu Graupappe