Schluss mit Schulbank drücken: Güleser Polat schließt Ausbildung erfolgreich ab

Seit zwei Jahren unterstützt uns Güleser Polat als Auszubildende zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel wo sie nur kann. Doch damit ist jetzt Schluss. Nicht mit der Unterstützung, sondern mit der Ausbildung. Die hat die 26-Jährige nun erfolgreich abgeschlossen. Wir freuen uns mit ihr über die bestandene Abschlussprüfung und vor allem darüber, dass sie auch nach der Ausbildung Teil unseres Teams bleibt.

Auch Geschäftsführer Klaus Nuscheler (rechts im Titelbild) freut sich darüber, Güleser als "neue, alte" Mitarbeiterin bei TransPack-Krumbach begrüßen zu dürfen:

Es freut mich natürlich immer, wenn sich Auszubildende nach bestandener Prüfung dazu entschließen, weiterhin für das Unternehmen zu arbeiten. Das zeigt mir, dass die vergangenen Ausbildungsjahre interessant und lehrreich waren, dass die Arbeit bei uns Spaß macht, und dass auch innerhalb der Belegschaft das Arbeitsklima positiv ist.

In einem kurzen Interview erzählt Güleser uns, weshalb sie sich damals für die Ausbildung bei TransPack-Krumbach entschieden hat, was ihr in den vergangenen Ausbildungsjahren besonders gefallen hat und was sie jetzt erwartet.

Was hast du vor deiner Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel bei TransPack-Krumbach gemacht?

Ich habe davor meine erste Ausbildung zur Fachkraft im Gastgewerbe abgeschlossen. Danach habe ich noch etwa 6 Jahre Arbeitserfahrung gesammelt, bevor ich meinen Wirtschaftsschulabschluss erlangt habe.

Wie bist du dann bei TransPack-Krumbach gelandet?

Ich wollte nicht auf ewig in der Gastronomie bleiben. Ich wollte zur Firma TransPack Krumbach, weil ich durch Freunde auf die Firma aufmerksam geworden bin. Und als ich dort vor Ausbildungsbeginn noch ein Praktikum absolviert habe, gab es für mich keine andere Wahl. Ich wollte unbedingt zur Firma TransPack Krumbach.  

Wie waren die ersten Wochen im Unternehmen für dich?

Sehr interessant. Alle waren sehr nett und zuvorkommend.  Sie hatten alle Geduld mit mir und haben mir schön alles erklärt. Allerdings tat ich mir mit den ganzen Namen etwas schwer. :-)

Das Thema „Verpackungsmaterial“ klingt für eine junge Frau vermutlich erst einmal nicht besonders spannend. Oder?

Ja, auf jeden Fall. Ich denke, jeder der bei uns anfängt ist vielleicht der Meinung, ein Karton ist nur ein Karton oder ein Klebeband sollte nur kleben. Aber als ich zu Beginn meiner Ausbildung mit auf eine Verpackungsmesse durfte, war ich total fasziniert, wie riesig und umfangreich die Welt der Verpackungsmaterialien ist. Dass ohne diese Verpackungsmaterialien kaum etwas funktioniert, egal ob Versandhandel oder Lebensmitteltransport zum Supermarkt.

Wie sind die zwei Ausbildungsjahre bei TransPack-Krumbach abgelaufen?

Zunächst waren 3 Jahre geplant, aufgrund guter Noten durfte ich die Ausbildung aber verkürzen. Ich hatte die Möglichkeit, alle Abteilungen für 1 bis 3 Monate kennenzulernen. Aber die meiste Zeit habe ich in der Auftragserfassung verbracht. Einmal die Woche hatte ich Berufsschule, also war es sehr abwechslungsreich und es wurde nie langweilig.

Was davon hat dir am besten gefallen?

Definitiv die Auftragserfassung, weil ich hier während der Ausbildung auch die meiste Zeit verbracht habe. Und die abwechslungsreichen Tätigkeiten und der Kundenkontakt gefallen mir dort einfach gut. Im Marketing hatte ich aber auch meinen Spaß, da ich mich in der Schule immer für Marketing begeistert habe. Ich bin mit 26 Jahren aber in so einem Alter, wo ich einfach nicht mehr die Schulbank drücken möchte.

Was sind die 3 wichtigsten Dinge, die du in deiner theoretischen Ausbildung gelernt hast?

Rechnungswesen, wie der Groß- und Außenhandel funktioniert und die Welt des Marketings.

Was sind die 3 wichtigsten Dinge, die du in deiner praktischen Ausbildung gelernt hast?

Kundenfreundlichkeit, Teamfähigkeit und Selbstständigkeit.

Was ist das Tollste daran, jetzt keine Auszubildende mehr zu sein?

Mehr Verantwortung, mehr Geld und (fürs Erste) keine Lernabende mehr.

Und was machst du am liebsten, wenn du nicht gerade für deine Abschlussprüfung lernst oder arbeitest?

Ich lese unendlich gerne und viel und treibe gerne Sport. Außerdem liebe ich es, Theater zu spielen. Ich spiele auch gerne an meiner Baglama (türkisches Instrument). Und nachdem die Prüfungen vorbei sind, komme ich nun endlich wieder dazu Filme und Serien zu schauen.

Wir gratulieren unserer „Gül“ an dieser Stelle noch einmal ganz offiziell zur erfolgreich abgeschlossenen Prüfung, wünschen für die Zukunft alles Gute und freuen uns darauf, weiterhin mit ihr zusammenzuarbeiten.

Wollen auch Sie Teil unseres TransPack-Krumbach Teams werden?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Zu den Stellenangeboten