Jiffy

Gepolsterte Jiffy Versandtaschen in verschiedenen Größen
Die flexiblen Jiffy-Taschen lassen sich leicht befüllen
Die flexiblen Jiffy-Taschen lassen sich leicht befüllen
Die flexiblen Jiffy-Taschen lassen sich leicht befüllen
Jiffy Papierpolsterversandtaschen
Jiffy Papierpolsterversandtaschen
Ab 31,62 € per 1 VE
9 Varianten erhältlich
Shop-ID: vt120

Jiffy’s Unternehmensgeschichte

Jiffy Packaging wurde 1964 von Familie Baldwin gegründet und ist hauptsächlich in Winsford, Cheshire, England, ansässig. Ursprünglich produzierten die Baldwins in Birmingham und Manchester Holzwolle, haben ihr neues Unternehmen aber dann in Winsford gegründet und dort die Jiffy Padded Bags produziert.

Vier Jahre später expandierte die Produktlinie mit Jiffy Rugated Products und die Muttergesellschaft J. & W. Baldwin Holdings Company Ltd verkaufte 1975 ihre Holzwolleanlagen, um sich auf Jiffy und das Verpackungsgeschäft zu konzentrieren. Zunächst wurden die Produkte an andere Verpackungs-Unternehmen verkauft, später dann direkt an die Verbraucher.

Später kaufte das in den USA ansässige Unternehmen Pregis die Firma auf, 2014 wurden beide mit dem Rest von Pregis Europa an die italienische Firma Airpack verkauft. Daraus wurde schließlich Jiffy Packaging Europe. Heute stellt das Unternehmen Papier-, Blasen- und Schaumstoffprodukte her.

Warum Jiffy-Versandtaschen die ideale Verpackungslösung sind

Mit den Jiffy-Versandtaschen lassen sich Artikel für den Versand sicher und einfach verpacken. Die Versandtaschen sind in unterschiedlichen Ausführungen und Größen erhältlich und damit ist garantiert für jedes Produkt die richtige Verpackung dabei!

Den großen Pluspunkt erzielt Jiffy im Thema Nachhaltigkeit: Die Polsterung der Jiffy-Taschen besteht aus Recyclingpapier – umweltfreundlicher geht’s nicht! Auch für Sie ist das praktisch, da Sie die Transportverpackung komplett im Papiermüll entsorgen können, ohne nach Plastik und Papier trennen zu müssen.

Schon gewusst? Die Polstertaschen haben Jiffy Packaging bekannt und erfolgreich gemacht. So erfolgreich, dass „jiffy bag“ im britischen Englisch ein Synonym für gepolsterte Umschläge geworden ist. Um seine Marken jedoch davor zu schützen, vollständig zur Gattungsbezeichnung zu werden, hat Jiffy seit 2015 Maßnahmen ergriffen – einschließlich der Androhung von Rechtsstreitigkeiten – gegen Verkäufer von Verpackungen auf Online-Plattformen wie eBay, die ihren Namen ohne Erlaubnis verwenden.