Neu im TransPack-Krumbach Team: Rona Münch

Seit Juni erheitert und unterstützt Rona Münch unser Callcenter-Team. Immer fröhlich, immer lustig und immer motiviert. Das merken auch ihre Kunden am Telefon. Die gebürtige Mecklenburgerin ist schon fleißig am Akquirieren, Kontakte pflegen und Kunden beraten - und hat dabei immer ein Lächeln auf den Lippen. Wir freuen uns jetzt, euch unsere neue Mitarbeiterin in einem kurzen Interview vorstellen zu dürfen.

Was gefällt dir an deiner Arbeit als Verpackungsberaterin, worauf freust du dich?

Ich freue mich auf den telefonischen und persönlichen Kontakt mit meinen Kunden, die Neukundenakquise genauso wie das Pflegen bestehender Kontakte. Außerdem ist das Thema "Verpackungsmaterial" wirklich vielseitig und spannend.

Was hast du vor diesem Job gemacht?

Nach dem Abitur war ich für vier Jahre bei der Bundeswehr in der Ausbildungskompanie in GebSanGgt in Kempten. Dort habe ich eine Ausbildung zum Rettungssanitäter gemacht. Im Anschluss habe ich noch eine Ausbildung zur Bürokauffrau abgeschlossen und in diesem Beruf dann auch gearbeitet.

Welche drei Faktoren sind für dich ausschlaggebend, damit du in deiner Arbeitsstelle glücklich bist?

Ehrlichkeit. Harmonie. Gegenseitige Unterstützung.

Was machst du am liebsten in deiner Freizeit?

Ich genieße die gemeinsame Zeit mit meiner Familie. In meinem selbstgebauten Haus, meinem Garten und auf meiner Terrasse.

Welchen Traumberuf hattest du als Kind?

Früher wollte ich immer Lehrerin werden.

Was ist dein Lebensmotto?

Manchmal muss dein Hintern nur breit genug sein, um ein Problem auszusitzen. Lass die Zeit für dich arbeiten ... manchmal!

Welchen Wunsch möchtest du dir irgendwann einmal erfüllen?

Ich hätte gerne eine eigene Sauna und einen Pool.

Wer ist dein Vorbild?

Meine Freundin Heike. Sie ist das größte Stehaufmännchen der Welt.

Wie schaffst du es, deinen Kopf so richtig frei zu kriegen?

Um den Kopf frei zu kriegen, gehe ich joggen oder walken. Und wenn ich dann noch entspannen will, lege ich mich in die Sonne oder gehe in die Sauna.

Wieder zurück zum Geschäftlichen. Was für ein Schreibtisch-Typ bist du?

Ich würde sagen der "Durchschnitts-Normalo". Zum Feierabend muss die Grundfläche des Schreibtisches zu sehen sein.

Zum Schluss: Mit welcher "Macke" müssen deine neuen Kollegen bei dir zurechtkommen?

Mein Schwäbisch ist noch nicht so ganz perfekt ... ich übe noch ... :-)