Wellpappenabsatz 2015 gesteigert

In den ersten zehn Monaten des Jahres 2015 stieg der Wellpappenabsatz um 1,8% auf 6,249 Mrd. m². Wie Dr. Oliver Wolfrum, Geschäftsführer des VDW (verband der Wellpappenindustrie e. V.) gegenüber ,,Beschaffung aktuell" berichtete, erreicht die Wellpappenindustrie, trotz der Turbolenzen in Politik und Wirtschaft, ihr in 2014 prognostiziertes Ergebnis. Allerdings blieb der Umsatz der Hersteller nahezu unverändert. Die erreichten 3,261 Mrd. Euro bedeuten ein Plus von nur 0,2% im Vergleich zum Vorjahr. Das folgt daraus, dass die durchschnittlichen Preise pro Quadratmeter Wellpappe gesunken sind, der Preis für Papier jedoch langfristig anstieg. Vor allem für Betriebe ohne eigene Wellpappenrohpapier-Herstellung, ist die Ertragslage somit schwierig.

151029_grafik_papier-wellpappenpreise_2015_300

Bildnachweis: Papier- und Wellpappenpreise 2008-2015, VDW

Prognosen für 2016 weiterhin positiv

Prognosen des VDW zufolge, soll der Wellpappenabsatz der Hersteller in diesem Jahr um 1,4% steigen. Grund dafür ist die anhaltend hohe Nachfrage nach Wallpappenprodukten aus den Konsum- und Investitionsgüterindustrien.

Quellen:


Passende Artikel zu diesem Beitrag