9 Tipps: Richtig verpacken mit Papierpolstern

Damit im Karton nichts verrutscht, wackelt oder anstößt, gibt es zahlreiche Polstervarianten. Papierpolster sind die nachhaltige und umweltfreundliche Alternative zu Luftpolstern aus Folie. Mit diesem Verpackungsmaterial umwickeln Sie Ihr Produkt fest, sodass es rundum geschützt ist und nicht zu viel Spielraum in der Verpackung hat. Wir zeigen Ihnen, wie Sie es richtig machen!

Was ist bei Papierpolstern zu beachten?

Papierpolster sind v. a. für schwere, spitze und große Produkte geeignet, da sie solchen den nötigen Polsterschutz gewähren. Im Folgenden haben wir ein paar Tipps für Sie, was Sie beim Verpacken mit Papierpolstern beachten sollten.

1. Richtige Platzierung


Für den nötigen Rundumschutz bei kleinen Produkten legen Sie zwei Polster übereinander auf den Karton.

Lassen Sie dann das Produkt mitsamt Papierpolster sanft in den Karton hineingleiten.


So umschlingen die Papierpolster automatisch das Produkt und sind gleichzeitig optimal platziert.

Je nach Produkt benötigen Sie unterschiedliche Polster, evtl. ein sehr langes statt zwei.

Lassen Sie das Produkt stets zusammen mit dem Polster sanft in den Karton gleiten.

Das Papierpolster umschließt das Produkt und ist optimal im Karton platziert.

2. Bestmögliche Fixierung

Ohne polsterndes Verpackungsmaterial sieht es im Karton wild aus: Das Produkt wird von einer Seite zur anderen geschüttelt, geht an den Kanten kaputt oder wird an den Seiten eingedrückt.

Mit Papierpolstern fixieren Sie das Produkt im Karton. Damit vermeiden Sie, dass es im Karton verrutscht, schützen es und sparen gleichzeitig Materialkosten ein:

Indem Sie Produkte im Karton fixieren, lassen sich diese besser und mit weniger Material verpacken. Außerdem können Sie einen kleineren Karton nutzen und sparen sich somit unter Umständen auch noch Portokosten.

3. Richtige Größe und Ausrichtung der Papierpolster

Die Papierpolster können ihre Polsterwirkung nur dann richtig entfalten, wenn sie richtig genutzt werden. Dabei ist wichtig, dass Sie die Festigkeit der „Welle“ in der Polster-Mitte richtig verwenden. Für kleine Zwischenräume nutzen Sie flache Papierpolster. 


Maximal 2 Polster sind okay, ...

... ab 3 sollten Sie lieber ...

... eine Papierwicklung nutzen.

Welches Produkt ist wie zu verpacken?

Nicht immer muss das Runde ins Eckige. Vielleicht müssen Sie ein quadratisches, ein hohes und flaches oder ein langes und schmales Produkt in Kartonagen verpacken. Nachfolgend lesen Sie, wie Sie verschiedene Formen am besten mit Papier polstern können.

4. Quadratische und runde Produkte


Für das Verpacken quadratischer Produkte legen Sie zwei Papierpolster diagonal übereinander und platzieren dann das Produkt in der Mitte. Dabei werden die Kanten des Produkts optimal geschützt.


Bei runden Produkten gilt es, den Abstand zum Karton möglichst klein zu halten – deshalb legen Sie hier die Polster am besten gerade übereinander, sodass das Produkt nicht verrutschen kann.

5. Hohe, flache Produkte

So ist es optimal: Rollen Sie vier Polster zu jeweils einer Papierwicklung zusammen und platzieren Sie diese in den vier Ecken des Kartons.

Indem Sie die Papierwicklungen mehr oder weniger stark komprimieren (und dadurch die Dichte verändern), können Sie die Höhe der Papierwicklungen variieren.

Stellen Sie sicher, dass die Papierwicklungen oben ein wenig herausragen. Beim Verschließen des Kartons geraten die Polster etwas unter Druck. Auf diese Weise wird das Produkt fixiert und optimal gepolstert.

6. Zerbrechliche Produkte

Bei zerbrechlichen Produkten gilt folgende Faustregel:

1/3 des Packmaterials auf dem Produkt, 2/3 unterhalb des Produkts verteilen. Denn wenn ein Karton Stößen oder Schlägen ausgesetzt ist, treffen diese mit größter Wahrscheinlichkeit (70 %) unten (untere Ecke, Unterkante oder Unterseite) an den Verpackungen auf.

7. Lange, schmale Produkte

Lange Produkte polstern Sie am besten zwischen Papierwicklungen als „Sandwich“. So fixieren und schützen Sie das Produkt in der Transportverpackung optimal.

Tipp: Sorgen Sie mit einer Papierwicklung für eine maximale Abpolsterungswirkung des Papierpolsters. Verwenden Sie bei leichteren Produkten lockere Papierwicklungen, bei schweren Produkten hingegen komprimierte Papierwicklungen.

Wie werden Papierpolster richtig geformt?

Zum Abschluss zeigen wir Ihnen, wie Sie eine Papierwicklung herstellen, wie Sie dabei die Dichte verändern und wie Sie entscheiden, welche Papierwicklung und Dichte für Ihr Produkt optimal sind.

8. Richtige Papierwicklung

Eine Papierwicklung stellen Sie in wenigen Schritten ganz einfach selbst her:

TransPack-Krumbach Logo
Wickeln Sie das Papier-Polster von einer Seite beginnend zur Spirale auf.
TransPack-Krumbach Logo vektorisiert
Je nach gewünschter Dichte wickeln Sie das Papier fester oder weniger fest.
TransPack-Krumbach Logo als Rastergrafik
Am Ende der Spirale ziehen Sie die beiden Papierenden leicht nach außen und ...
TransPack-Krumbach Logo als Rastergrafik
... drücken sie in die Wicklung – so geht die Papierwicklung nicht mehr auf.

9. Richtige Dichte des Papierpolsters

Wie fest Ihre Papierwicklung bzw. Schlange sein muss, hängt vom Gewicht Ihrer Produkte ab:

Bei schweren Produkten verwenden Sie Papierwicklungen/Schlangen mit einer höheren Dichte.

Bei leichteren Produkten verwenden Sie hingegen Papierwicklungen/Schlangen mit einer geringeren Dichte.

Papierpolster fertig kaufen oder selbst herstellen?

Bei uns bekommen Sie beides: Entweder Sie kaufen die fertigen Papierpolster, die Sie direkt für Ihren Versand verwenden können. Oder Sie stellen sich Ihre Papierpolster mit einer PadPak-Maschine selbst her und bleiben damit absolut flexibel.

Was für Sie besser geeignet ist, hängt davon ab, wie oft und wie viele Papierpolster Sie benötigen:

Versenden Sie nur sporadisch Produkte, die eine Papierpolsterung benötigen bzw. ist Ihnen eine PadPak-Maschine zu teuer? Dann lohnt es sich vielleicht, fertige Papierpolster von uns zu beziehen. Benötigen Sie dagegen oftmals Papierpolster für Ihren Versand bzw. versenden Sie oft große, spitze oder schwere Produkte, sind Sie viel flexibler, wenn Sie bei sich vor Ort Ihre Papierpolster mit einer eigenen Maschine produzieren können. Auf Knopfdruck erhalten Sie so viele Papierpolster, wie Sie benötigen.

Haben Sie Interesse an Papierpolstern?

Gerne unterstützen wir Sie mit einer Beratung oder einem Test vor Ort:

Kontakt aufnehmen


Passende Artikel zu diesem Beitrag
PadPak Junior Papierpolstersystem
PadPak Junior Papierpolstersystem
Auf Anfrage
1 Variante erhältlich
Shop-ID: fm141
PadPak Senior Papierpolstersystem
PadPak Senior Papierpolstersystem
Auf Anfrage
1 Variante erhältlich
Shop-ID: fm142
PadPak CC Papierpolstersystem
PadPak CC Papierpolstersystem
Auf Anfrage
1 Variante erhältlich
Shop-ID: fm139
PadPak LC Papierpolstersystem
PadPak LC Papierpolstersystem
Auf Anfrage
1 Variante erhältlich
Shop-ID: fm140
REDUZIERT
Papierpolster, als Zuschnitt
Papierpolster, als Zuschnitt
Ab 13,01 € per 1 VE
13 Varianten erhältlich
Shop-ID: fm109
Papierpolster, endlos von der Rolle
Papierpolster, endlos von der Rolle
Ab 15,04 € per 1 VE
2 Varianten erhältlich
Shop-ID: fm110